Balalaika

Gitarre

Domra

Werkstatt

Kunden

Cabaret Russe

Gitarrenunterricht

Geschichte der Balalaika

Angebote

Links

 

 

Meisterwerkstätte für Balalaika- und Gitarrenbau

Andreas Gerth - Balalaika-Baumeister

home| impressum | feedback | gästebuch |   

In meiner Werkstatt entstehen Balalaiken, Domren, Gitarren und in Vorbereitung Ukulelen und Mandolinen, sowie etliche Sondermodelle auf Anfrage

Selbstverständlich werden auch fachgerechte Reparaturen ausgeführt, sowie Gutachten erstellt.

Ich verzichte an dieser Stelle mal auf übliches blabla, wie 100Jahre altes, abgelagertes Holz, Lack nach Stradivari Rezept, usw............eine gute Tondecke ist auch nach geringer Ablagerungszeit gut verarbeitbar und entfaltet ihre volle Tragfähigkeit im Ton!Selbstverständlich kommen in meiner Werkstatt nur erstklassige -und fehlerfreie Hölzer, Beizen, Lacke, Mechaniken, usw. zur Verwendung. Die von mir verarbeiteten Materialien als kleine Aufstellung - gilt für alle Instrumente

  • Für die Decke verwende ich in letzter Zeit Engelmannfichte aus den USA, btw. Canada - Vereinzelt aus ''alten'' Beständen kommt auch Fichte, Kiefer aus unseren Landen zum Einsatz. Allerdings nur für kleinere Instrumente, da die Zuschnitte eher gering ausfallen.

  • Für Zargen und Boden verwende ich ebenfalls Fichte (im Schwartenschnitt!) Ahorn, Mahagoni, Palisander und andere Edelhölzer. Ich verhehle an dieser Stelle nicht, dass der Raubbau an tropischen Hölzern nicht mit meinem Inneren vereinbar ist, obwohl der weltweite Instrumentenbau nur einen sehr geringen Teil einnimmt und gerade Instrumentenbauer ihre Umwelt und dessen Ressourcen zu schätzen wissen. Die weltweite Entwicklung läßt allerdings keine guten Gedanken aufkommen, in bezug auch natürlich nachwachsende Hölzer, wenn man bedenkt, wie lange es dauert bis ein Tropenholzbaum zum wachsen benötigt. Als schlechtes beispiel an dieser Stelle sei genannt, dass z.b. das Fernambukholz (explizit für Geigenbögen) nur noch weltweit in 150 Bäumen! vorhanden ist. Es gibt mittlerweile aber Initiativen, die sich um ökologisch verträgliche Aufforstung bemühen. Bei Interesse gebe ich gerne weitere Auskunft.

  • Für die Hälse verwende ich Mahagoni, Zeder, Ahorn und speziell für Balalaiken und Domren Ebenholz. Für Ebenholz gelten im Prinzip die gleichen Grundsätze wie oben genannt, d.h. die bestände werden knapp und trockenes Holz ist de fakto nicht mehr zu bekommen. Ich habe vor Jahren eine größere partie von trockenen Ebenholz erworben, so das es in nächster Zeit wohl nicht zu Engpässen kommen dürfte.

  • Die Oberflächenbehandlung obliegt dem Kundenwunsch. Zur Auswahl stehen Oberflächen in: Natur, Gebeizt - Naturgewachst, Gebeizt - Lackiert, Schellack, Öl lack usw. Ich achte auf mögliche Allergische Reaktionen bei der Oberflächenbehandlung und verwende deshalb nur dermatologisch getestet Beizen, Lacke, etc. Für Allergiker empfiehlt sich ausgesprochen gut das Finish in Bienenwachs!

  • Die weiteren Bestandteile, wie Mechaniken, Sättel, etc. werden von mir weitgehend per Hand angefertigt, btw. umgeändert und angepaßt. Für Gitarren verwende ich die Handelsüblichen Standardmechaniken von Schaller und Gotoh. Edlere Mechaniken wie Rogers sind natürlich auch kein Problem.

  • Nun zum Angenehmen Teil für mich und unangenehmen für Sie - Instrumentenpreise

  • Balalaiken und Domren: ab 2500,-€

  • Gitarren: von 1500,-€ - 3000,€

  • preiswerte Schülerinstrumente auf Anfrage

Beachten Sie hierbei, dass alle Instrumente von handwerklicher Top-Qualität sind. Die Preisunterschiede ergeben sich aus aufwendigen Einlegearbeiten oder anderen Arbeitsgängen und können bei Sonderwünschen natürlich auch höher liegen.

Außerdem gilt bei allen Instrumenten, dass sie vorher auf Herz und Nieren gestestet werden

Lieferzeiten:

varieren im Moment - in Arbeit ist eine neue Serie von 5 Konzert Balalaiken

Bitte schauen Sie in die Angebote, dort werden Instrumente vorgestellt, die derzeit zum Verkauf stehen.

Meine Instrumente werden von weltweit anerkannten Solisten gespielt - siehe Kunden

Bei Fragen, Problemen oder Sonderwünschen, kontaktieren Sie mich bitte über

E-Mail oder den Feedbacklink

 
   

   © 2003 by Andreas Gerth

•  werkstatt@andreas-gerth.de